1 User online
05.06.2020

 

Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien e.V. - im Jahre 2020 werden wir 30 Jahre !

Aktuelle Beiträge

Reißig, Rolf: Bleibt alles ganz anders?
Die Corona-Krise als gesellschaftlicher Deutungs- und Lernprozess.
Download.
Erscheint im Juni /2020 in "perspektiven ds - Zeitschrift für
Gesellschaftsanalyse und Reformpolitik".

Reißig, Rolf: Transformation von Gesellschaften. Eine vergleichende Betrachtung von Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Schüren Verlag GmbH, Marburg, im Juni 2019, 240 Seiten. Wir alle werden Zeugen eines gesellschaftlichen, eines epochalen Umbruchs: Klimawandel und Klimakatstrophen, Vertiefung der sozialen Ungleichheiten, Erosion der Demokratie und Anwachsen autoritär-populistischer Bewegungen und Parteien, Digitalisierung, globale Krisen und zunehmender Kontrollverlust – all das beeinflusst das Leben jedes einzelnen. Was wäre das Neue, das Spezifische einer Großen Gesellschaftstransformation im 21. Jahrhundert? Worin bestehen Gemeinsamekeiten und Unterschiede zu früheren Transformationen in der Geschichte? >>> Verlag-Infos.
Rezensionen Überblick. Einzeln: Götze, Roesler, Lindner, Thomas, Strasser; Grunke, RLS), Pätzolt.

Transformation im aktuellen Kontext
Chancen – Ambivalenzen – Blockaden. Herausgegeben von Michael Thomas & Ulrich Busch.

trafo Wissenschaftsverlag Berlin
2019, 270 Seiten.
Beiträge von Frank Adler, Ulrich Busch, Judith Dellheim, Raj Kollmorgen, Rolf Reißig, Anna Schwarz, Michael Thomas, Katrin Treffkorn, Michael Vester, Valentina Vighetti.

Textbeispiele: M. Thomas, Zeit der / für Transformation?
M. Thomas, Reallabor Stadtumbau.
Transformation ist ein Thema, das im aktuellen Diskurs über gesellschaftliche Entwicklungen und Fehlentwicklungen, Möglichkeiten und Unterlassungen, eine wichtige Rolle spielt. Von besonderem Interesse sind dabei die Chancen, Ambivalenzen und bestehende Blockaden für notwendige Veränderungen. Die Autorinnen und Autoren greifen diese Probleme auf und positionieren sich dazu im Buch. Dabei wird bewusst der Bogen zu der Publikation „Transformation im 21. Jahrhundert“, die 2015 im selben Verlag erschienen ist, geschlagen. Damals war der Anspruch leitend, einen zeitgemäßen und kontextspezifischen Transformationsbegriff zu entwickeln und diesen empirisch wie analytisch zu untersetzen. Die jetzt vorliegende Publikation kreist um diesen Zugang, differenziert ihn gegenüber anderen Ansätzen und fragt nach den Chancen, Ambivalenzen und Blockaden einer Gesellschaftstransformation im Kontext aktueller Prozesse und Debatten.

Reißig, Rolf: Das Scheitern der linken Gesellschaftsprojekte und die Suche nach Alternativen, Veröffentlicht in: Das Blättchen (vormals „Weltbühne“). Zweimonatsschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft. Sonderheft „100 Jahre Oktoberrevolution“, Berlin 30. Oktober 2017. Download.

In der Reihe „Texte aus dem Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien (BISS e.V.) ist der 4. Band erschienen, herausgegeben von Michael Brie, Rolf Reißig und Michael Thomas. Download Vorwort.
Unter dem Titel „Transformation. Suchprozesse in Zeiten des Umbruchs“ versammelt er thematische Ausarbeitungen, die auf einer gemeinsamen Konferenz vom Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem BISS e.V. Ende September 2015 diskutiert und in der Folge für den Band ausgearbeitet wurden.
Unter der im Buchtitel vermittelten Leitperspektive werden thematische Beiträge in drei Komplexen diskutiert:
Teil I: Gesellschaftstransformation – neue Perspektiven (Michael Thomas; Rolf Reißig; Johano Strasser; Jan Turowski; Michael Brie).
Teil II: Gesellschaftstransformation – Steuerung und Demokratie (Lutz Brangsch; Helmut Wiesenthal; Hans-Joachim Gießmann; Ulrich Brand; Daniela Gottschlich/Sarah Hackfort).
Teil III: Gesellschaftstransformation – Praxis und Akteure (Irene Dölling; Madeleine Sauer; Irene Zierke; Mario Candeias; Dieter Klein): Der Band bietet so eine komplexe und differenzierte Diskussion zu aktuellen Umbruchprozessen und deren Konzeptionalisierung. Er setzt so Debatten fort, die wir u.a. mit den Bänden Futuring. Perspektiven der Transformation im Kapitalismus über ihn hinaus (hrsg. von Michael Brie) und „Transformation im 21. Jahrhundert“ (hrsg. von Michael Thomas und Ulrich Busch) dokumentiert haben. Download Rezensionen / Statements:
Neues Deutschland,
Berlin-Ausgabe vom Freitag, 24. Februar 2017, Seite 16.
Wortmeldung Konrad Lindner
.

 

Aktuelle Infos

Unsere Adresse
BISS e.V., Postfach 35 01 15, 10210 Berlin
E-Mail: mail@biss-online.de

Zeitschrift OXI: Das neueste Heft der Monatszeitung OXI vom Februar des Jahres hat als Schwerpunkt das Thema Regionalisierung. Als Hinweis siehe den Beitrag von Michael Thomas “Die verlorene Stärke schwacher Regionen”..

Diskussionsreihe:
Das BISS organisiert eine Reihe Diskussionen zu Fragen gesellschaftlicher Transformationen in lockerer Folge, insbesondere im Arbeitskreis “Gesellschaftstransformation” der Leibniz-Sozietät. Für Themen und Termine siehe: www.leibniz-sozietaet.de

Neuerscheinung:
Erschienen ist als Band 49 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften der Band “Digitalisierung und Transformation. Industrie 4.0 und digitalisierte Gesellschaft”. Herausgegeben von Gerhard Banse, Ulrich Busch und Michael Thomas.

Projekt Zukunftsstadt:
Das BISS hat (in Person von Michael Thomas, Thomas Koch und Frank Berg) einen Part der wissenschaftlichen Begleitung im Projekt “Zukunftsstadt Finsterwalde” übernommen. Das Projekt gelangte im Rahmen des Wettbewerbs “Zukunftsstadt” des BMBF als einzige Stadt im Land zur Förderung und wurde Ende 2018 abgeschlossen. Siehe dazu auch den Beitrag von Michael Thomas.

Rückkehrergeschichten
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Leader-Projektes in Elbe-Elster arbeitet nunmehr ein landesweites Netzwerk von Rückkehrerinitiativen (siehe: www.ankommen-in-brandenburg.de). Zudem gibt es eine spezielle Ost-West-Initiative („Hüben und Drüben“), die Erfahrungen zur Rückkehr aus dem Elbe-Elster-Kreis und dem Hochsauerland-Kreis vergleichend aufarbeitet (siehe: www.comeback-ee.de). Beide Aktivitäten werden von Michael Thomas unterstützt.

Enquete-Kommission
Die Arbeit der EK 6/1 des Landtages Brandenburg „Zukunft der ländlichen Regionen  vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“, in der Michael Thomas als Sachverständiger mitgearbeitet hatte, wurde im Mai 2019 erfolgreich beendet. Einige der Vorschläge sind direkt in den Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung eingegangen. Der Abschlussbericht ist als Heft 2/2019 der „Schriften des Landtages Brandenburg“ über den Landtag zu beziehen. 

Kooperation mit der Leibniz-Sozietät
Der unter aktiver Mitwirkung von BISS organisierte Arbeitskreis der Leibniz-Sozietät „Gesellschaftsanalyse“ hat seinen übergreifenden Schwerpunkt (siehe die Publikation, Bd. 58 der Abhandlungen) zunächst abgeschlossen. Es steht eine inhaltliche und organisatorische Neuprofilierung an. Hierfür werden thematische Vorschläge gesucht.

Hier Erinnerungsfotos vom 20. Geburtstag des BISS im Jahre 2010:

 

© BISS e.V.